Bauking veranstaltet Schulungswoche für Azubis

Zum neunten Mal in Folge hat die Bauking GmbH aus Dortmund ihre Auszubildenden im Fachhandel zu einem Azubi-Camp eingeladen. Die innovative Schulungswoche, die vom 24. bis 28. Juni in der ACO Academy Rendsburg stattfand, ermöglichte 43 Berufseinsteigern aus dem zweiten Lehrjahr den praktischen Umgang mit Baustoffen, die sie bisher nur vom Verkaufstresen kannten.

Für den fachlichen Input sorgten 18 Hersteller, die den Teilnehmern in 19 Workshops vermittelten, was beim Hausbau alles zu beachten ist. In diesem Jahr konnte Bauking laut einer Mitteilung vier neue Industriepartner für das Azubi-Camp gewinnen: die Roto Frank DST Vertriebs-GmbH, die Saint-Gobain Weber GmbH, die Fischer Spezialbaustoffe GmbH und die EHL AG. „Die hohe Bereitschaft der Industrie, unsere Auszubildenden zu schulen, zeigt, dass die Hersteller ebenfalls stark von der Veranstaltung profitieren“, sagt Antonia Papenberg, seit Anfang 2024 neue Ausbildungsleiterin der Bauking und Organisatorin der Schulung.

Die Hersteller führten präzise aufeinander abgestimmte Systemworkshops durch und bereiteten die Bauking-Auszubildenden auf ein gemeinsames Großbauprojekt vor: In fünf Teams bauten die jungen Menschen jeweils ihr eigenes Haus. Dabei wetteiferten sie um die besten Bewertungen ihrer Coaches. „Das Konzept hat sich auch in diesem Jahr wieder bestens bewährt“, betont Papenberg. „Sämtliche Teilnehmer waren super motiviert und haben alles gegeben, um zu gewinnen.“ Zwei Teams lieferten sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen, sodass die Jury erstmals in der Geschichte des Azubi-Camps zwei Sieger kürte.

Sebastian Dutkewitz, Regionalvertriebsleiter von Bauking, zum hohen Nutzen des Azubi-Camps: „Die Auszubildenden erhalten Einblick in viele verschiedene Sortimente und verbessern ihre Beratungskompetenz.“ Ein Fachverkäufer, der ein Produkt schon oft selbst eingebaut habe, könne es viel besser verkaufen und dem Kunden wertvolle Tipps geben.