DAS FUTTERHAUS spendet 25.000 Euro für Tiere der Hochwasserkatastrophe

Elmshorn (ots) - DAS FUTTERHAUS hat einen Spendenfonds eingerichtet und stellt 25.000 Euro zur Verfügung, um betroffene gemeinnützige Organisationen und Einrichtungen zu unterstützen.

Viele Tierschutzeinrichtungen haben mit den Folgen der tragischen Hochwasserkatastrophe in weiten Teilen von NRW, Rheinland-Pfalz, Bayern und Baden-Württemberg zu kämpfen. Neben Sachspenden sind diese Organisationen auch auf finanzielle Unterstützung für den Wiederaufbau ihrer Einrichtungen angewiesen.

"Die Bilder aus den betroffenen Gebieten haben uns sehr erschüttert. Wir hatten sehr viel Glück. Unsere Märkte sind von der Katastrophe weitestgehend verschont geblieben. Umso wichtiger ist es uns, die betroffenen Tierschutzorganisationen zu unterstützen", so DAS FUTTERHAUS-Geschäftsführer Kristof Eggerstedt. Auf Basis der unternehmenseigenen Spende in Höhe von 25.000 Euro wurde ein Spendenfonds eingerichtet, um Tierfreunden die Möglichkeit zu bieten, ebenfalls zu helfen. Darüber hinaus haben Organisationen die Möglichkeit, bei DAS FUTTERHAUS um Sachspenden anzufragen oder sich für finanzielle Hilfe aus dem Spendenfonds zu bewerben. "Es ist uns wichtig, gezielt zu helfen", erklärt Kristof Eggerstedt. "Welche Organisationen und Einrichtungen durch finanzielle Hilfe oder Sachspenden bestmöglich unterstützt werden können, müssen wir individuell entscheiden, sobald die Lage vor Ort überschaubar ist."

Nähere Informationen zur Hilfsaktion finden Tierfreunde unter www.tierisch-guter-einsatz.de

Fragen beantworten gern:

DAS FUTTERHAUS-Franchise GmbH & Co. KG
Nadine Giese-Schulz, Ricarda Gürne
Tel.: 04121-4397-750 / -755
E-Mail: presse@futterhaus.com

Original-Content von: DAS FUTTERHAUS-Franchise GmbH & Co. KG, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/119466/4975531