Datenbank TMview auf den chinesischen Markt ausgeweitet

Berlin (ots) - Am 19. Mai 2021 leiteten das Amt der Europäischen Union für geistiges Eigentum (EUIPO) und das chinesische Amt für geistiges Eigentum (CNIPA) offiziell den Start der Aufnahme chinesischer Marken in die Datenbank TMview ein. Nach der Unterzeichnung der Vereinbarung über den Austausch von Informationen über geistiges Eigentum durch die Vertragsparteien im September 2020 wurde der Start durch eine enge technische Zusammenarbeit zwischen den Ämtern für geistiges Eigentum der EU und Chinas möglich gemacht. Mehr als 32 Millionen eingetragene chinesische Marken können jetzt online über TMview eingesehen werden.

Der Kommissar des CNIPA, Shen Changyu, und der Exekutivdirektor des EUIPO, Christian Archambeau, hielten ein virtuelles Treffen ab, um die Aufnahme chinesischer Marken in TMview zu würdigen.

Der Exekutivdirektor des EUIPO, Christian Archambeau, erklärte:

Die Freischaltung der chinesischen Markendaten in der Datenbank TMview ist Ausdruck der für beide Seiten nützlichen Zusammenarbeit zwischen China und Europa im Allgemeinen, und insbesondere auch zwischen dem chinesischen Amt für geistiges Eigentum und dem Amt der Europäischen Union für geistiges Eigentum.

Dies ist ein willkommener Schritt in Richtung Effizienz und Transparenz des globalen Markensystems, da nunmehr etwa 32 Millionen chinesische Marken für eine kostenlose, mehrsprachige Online-Suche zugänglich sind. Dies wird chinesischen und europäischen Unternehmen jeglicher Größe, einschließlich der kleinen und mittleren Unternehmen, die sich zunehmend auf die globalen Märkte wagen, von Nutzen sein.

Derzeit deckt TMview die EU und weitere Regionen weltweit ab. Durch die Aufnahme chinesischer eingetragener Marken in TMview werden künftig 90 Millionen Marken statt der bisher rund 62 Millionen Marken von 75 Ämtern für geistiges Eigentum einsehbar sein.

Die Aufnahme chinesischer Marken in TMview wurde durch die Unterstützung von IP Key China (https://ipkey.eu/en/china) ermöglicht, einem von der EU finanzierten Projekt, das Rechte des geistigen Eigentums in China fördert und mit den örtlichen Behörden zusammenarbeitet.

Pressekontakt:

Mercedes Schlossmann
+34626871702
mercedes@marco.agency

Original-Content von: MARCO, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/156842/4954718