DIY Lifetime Award geht an Cosimo Fadda

Die Größe eines Unternehmens ist nicht das alleinige Kriterium für Erfolg. Wichtiger sind die Leidenschaft für die Arbeit, die Branche und das eigene Werk. Aus diesem Grund entschied sich die Jury dieses Jahr, Cosimo Fadda den DIY Lifetime Award für sein Lebenswerk zu verleihen. Er erhielt die Auszeichnung im Rahmen eines Gala Dinners während des diesjährigen Global DIY Summit in Rom.

Tief bewegt und überwältigt von der großen Aufmerksamkeit, die ihm an diesem Abend zuteil wurde, nahm Cosimo Fadda den Preis von EDRA/GHIN Generalsekretär John W. Herbert entgegen. „Ich bin eine sehr einfache Person“, sagte Fadda und erklärte, dass er seine Kraft aus seiner Familie schöpfe, der er den Preis widmete.

Cosimo Fadda stammt aus Sardinien, einer Region, die für ihre Naturschönheit und starke kulturelle Identität bekannt ist. Seit 1880 ist die Familie Fadda auf der Insel heimisch und hat über Generationen hinweg hartnäckig und hingebungsvoll neue Ideen vorangetrieben.

In den 1970er Jahren erkannte der junge Cosimo, dass seine Zukunft in der Heimwerkerbranche liegt. Der Laudator des Abends berichtete, dass Fadda sich nicht auf ein Geschäft in der Innenstadt von Cagliari beschränken wollte. Daher reiste er nach Frankreich und Deutschland und kehrte nicht nur mit neuen Ideen, sondern auch mit einer zukunftsweisenden Geschäftsvision zurück, von der er wusste, dass sie erfolgreich sein würde.

1982 setzte Fadda seine Vision um. Er erwarb am damaligen Stadtrand von Cagliari eine Fläche von 2.500 Quadratmetern und eröffnete das erste Selbstbedienungs-Baumarktzentrum Italiens. Heute verfügt CFADDA über 12 Filialen auf ganz Sardinien und ist somit der sichtbare Beweis für Cosimos erfolgreiches Geschäftsmodell.

Der frisch gekürte Preisträger zeigte zeitlebens eine Leidenschaft für Innovationen. Ein Beispiel dafür ist die Einführung eines Artikelcodierungssystems mit Barcodes – eine revolutionäre Veränderung im italienischen Einzelhandel der frühen 80er Jahre.

Für Cosimo Fadda ist das Glas immer halb voll: Statt nur auf Probleme zu schauen, richtet er seinen Blick mit einer positiven Grundhaltung auf die Zukunft und sucht nach Lösungen. Sein Mantra und gleichzeitig seine Unternehmensphilosophie lautet: „Wenn die Großen es schaffen, können wir es auch.“ Das treibt ihn an.

Eine der wichtigsten Entscheidungen seiner Karriere war es, das Geschäft um neue Einzelhandelsgeschäfte zu erweitern, dabei jedoch darauf zu bestehen, den Hauptsitz in Cagliari zu behalten. Diese Entscheidung hielt nicht nur seine Familie zusammen, sondern ermöglichte dem Unternehmen auch ein strukturiertes und nachhaltiges Wachstum.

Heute steht die vierte Generation der Familie Fadda – Roberto, Gianni, Lorenzo und Francesca – an der Spitze des Unternehmens. Wie ihr Vater führen sie das Unternehmen mit Leidenschaft und Hartnäckigkeit voran. Den aktuellen Herausforderungen werden sie ganz nach dem Beispiel ihres Vaters begegnen: lösungsorientiert und zuversichtlich.

John Herbert brachte Cosimo Faddas Lebensleistung wie folgt auf den Punkt: „Cosimo verkörpert das Beste unserer DIY-Welt: Liebe zum Geschäft und Respekt vor den Menschen. Er ist ein wesentlicher Teil unserer Gemeinschaft und ein Vorbild für uns alle.“