Hier bin ich traurig. Hier darf ich's sein! / Das Trostportal trosthelden.de bietet einen neuen Ansatz in der Hilfe für Trauernde - mit einem weltweit einzigartigen Trostpartner-Matching

Online (ots) - "Bei Trosthelden habe ich in meiner Einsamkeit und Trauer eine Trostpartnerin gefunden, mit der ich täglich in Kontakt bin. Bei der ich jegliche Trauer, Verzweiflung und Schmerz loswerden kann. Unsere Hoffnung ist es, gemeinsam durch das tiefe Tal zu gehen und zusammen jegliche Form der Trauer auszuhalten." Stephanie Richter* aus Hannover gehört zu den Trauernden, die über das neue Portal TrostHelden einen Menschen gefunden haben, der sie in ihrer Trauer wirklich versteht.

"Dieses tiefe Verständnis tut so unfassbar gut"

Denn TrostHelden unterstützt genau die Menschen, die eine geliebte Person verloren haben. Die sich in ihrer Trauer häufig vollkommen allein - und allein gelassen fühlen. Wie auch Petra Luhmann* aus Buchholz. Der Tod ihres Lebenspartners hatte sie völlig aus der Bahn geworfen. Sie sehnte sich nach Menschen mit einem tiefen Verständnis für ihre Situation. "Genau dieses Verständnis tut ja so unfassbar gut", sagt sie. "Nur wo sind die Menschen, die Ähnliches erlebt haben? Erst einmal unendlich weit weg. Deshalb bin ich so dankbar für die TrostHelden-Idee."

Neuer Ansatz, geballtes Know-how

Das Besondere: TrostHelden bringt mit Hilfe eines detaillierten Fragebogens genau diejenigen Menschen zusammen, die einen ähnlichen Schicksalsschlag erlitten haben. Auch der Umgang mit der eigenen Trauer sowie die Lebensumstände gleichen sich. Durch die spezielle Matching-Methode finden sie ihre persönliche Trostpartnerin oder ihren persönlichen Trostpartner.

Gemeinsam mit führenden Experten aus Trauerhilfe, Trauerforschung, Psychologie und dem Matchmaking hat TrostHelden einen weltweit einzigartigen Algorithmus entwickelt. Dieses Matching ermöglicht es, dass sich Menschen in einem sicheren, geschützten Raum 1:1 mit einem oder auch mehreren Trostpartnern auf Augenhöhe austauschen können. Das bedeutet Trost für die Seele. Wer auf großes Einfühlungsvermögen trifft, fühlt sich verstanden. Verständnis ist der Grundstein für eine heilsame Trauerarbeit.

Wer steht hinter TrostHelden?

Hinter TrostHelden stehen die ausgebildete Sterbe-Amme Jennifer Lind sowie Hendrik Lind. Durch ihre Arbeit hatten sie in den vergangen acht Jahren Einzelkontakt zu tausenden trauernden Menschen. Dabei zeigte sich: Sehr viele Trauernde haben niemanden, der sie in der Tiefe ihres Herzens versteht oder verstehen will. Keiner in ihrem Umfeld spricht ihre Trauersprache. Das - sagten sich Jennifer und Hendrik - soll sich ändern. Das muss sich ändern!

Einzigartiges Angebot für Trauernde

Deshalb gründeten sie das Trost-Portal trosthelden.de. Es ist ein zusätzliches Angebot für Trauernde: ein Online-Angebot zur Selbsthilfe, das weder orts- noch zeitgebunden ist. Und das, wichtig in Corona-Zeiten, auf Distanz funktioniert.

Die Gründer: Auf einen Blick

Hendrik Lind, 1972 in Mannheim geboren, ist studierter Diplom-Kaufmann (FH). Verheiratet mit Jennifer Lind, Vater von vier Kindern. Von 2013 bis 2020 Geschäftsführer der mapapu GbR. Mapapus sind sehr persönliche Kuscheltiere und Seelentröster, die aus der Kleidung von Verstorbenen für die Angehörigen entstanden sind. Bei TrostHelden Initiator und Geschäftsführer. Jennifer Lind, 1976 auf Helgoland geboren, ist Künstlerin und Erfinderin der mapapu-Idee. Die ausgebildete Sterbe-Amme ist Mutter von vier Kindern. Bei TrostHelden ist sie Kreativ- und Content-Direktorin.

Zum TrostHelden-Video: https://www.youtube.com/watch?v=CTkan4GtGKA&t=47s

Erste Beiträge über TrostHelden finden sich zudem in den Mediatheken von ZDF, ARD, NDR und Hamburg1.

*Aus Respekt vor den Trauernden und ihre Privatsphäre sind die Namen geändert.

Pressekontakt:

Trost-Helden GmbH
Neddernhof 57, 21255 Tostedt
www.trosthelden.de

Hendrik Lind, Geschäftsführung
lind@trosthelden.de
0172 93 24 483

Original-Content von: Trost-Helden GmbH, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/157434/4975241