IPM Essen startet 2025 mit neuem Hallenkonzept

Vom 28. bis 31. Januar 2025 präsentiert die IPM Essen einige ihrer Sonderschauen in neuen Hallen der Messe Essen. Aufgrund der Belegung der Halle 1A durch die Landgard-Frühlings-Ordertage wechseln die Themen-Areale ihre Standorte. Das Infocenter Gartenbau wird zukünftig in Halle 4 untergebracht sein, während das IPM Discovery Center und die FDF World mit Showbühne in Halle 5 umziehen.

„Mit der gezielten Zuordnung von Sonderschauen und Foren zu den vorhandenen Ausstellungsbereichen schaffen wir Mehrwerte für das Fachpublikum, wovon letztendlich auch unsere Aussteller profitieren“, erläutert Oliver P. Kuhrt, Geschäftsführer der Messe Essen. Eva Kähler-Theuerkauf, Präsidentin des Landesverbandes Gartenbau Nordrhein-Westfalen und Vorsitzende des Messebeirates, fügt hinzu: „Das geänderte Hallenkonzept punktet mit kurzen Wegen und einem Mix aus Produkten, Sonderschauen und Kommunikationsflächen.“

Ab 2025 erhalten Gärtnerinnen und Gärtner im Infocenter Gartenbau in Halle 4 Fachinformationen aus erster Hand und professionelle Beratung zu allen betrieblichen Fragestellungen. Der Zentralverband Gartenbau, ideeller Träger der IPM Essen, sowie seine Landes- und Unterverbände und Fachgruppen präsentieren sich hier und laden am Gemeinschaftsstand zum persönlichen Austausch ein.

Das IPM Discovery Center, unter kreativer Leitung von Romeo Sommers, zieht ebenfalls in Halle 5 um. Hier können Besucher neue Retail-Trends und erfolgreiche Marketing-Konzepte für Produkte aus allen Bereichen der IPM Essen kennenlernen. Im Fokus stehen neue Ideen für die zielgruppenorientierte Kund*innen-Ansprache in Gartencentern. Mehrmals täglich werden geführte Rundgänge angeboten.