Professor Eric Hanushek und Dr. Rukmini Banerji erhalten den Yidan-Prize 2021 - die höchste Bildungsauszeichnung der Welt

Hongkong (ots/PRNewswire) -

Professor Eric A. Hanushek und Dr. Rukmini Banerji wurden mit dem Yidan-Prize 2021 ausgezeichnet, der höchsten Bildungsauszeichnung der Welt, in Anerkennung ihrer bahnbrechenden Arbeit, die sich mit einem entscheidenden Teil des Bildungspuzzles befasst: der Verbesserung der Qualität der Bildung und der Ergebnisse für die Lernenden in großem Umfang.

Nach einem strengen Auswahlverfahren, das von einer unabhängigen Jury aus anerkannten Bildungsexperten durchgeführt wurde, wurden Professor Eric A. Hanushek und Dr. Rukmini Banerji als Empfänger des Yidan-Prize für Bildungsforschung und des Yidan-Prize für Bildungsentwicklung für das Jahr 2021 ausgewählt. Sie werden sich zu den neun Preisträgern gesellen, die seit der Einführung des Yidan-Prize im Jahr 2016 ausgezeichnet wurden. Der Preis wurde von der Yidan Prize Foundation ins Leben gerufen, einer globalen philanthropischen Bildungsstiftung, die Fortschritte und Veränderungen im Bildungswesen anregt.

Unterstützung der 2021-Preisträger bei der Verbesserung der Lehrqualität und der Lernergebnisse

Professor Eric Hanushek, Paul und Jean Hanna Senior Fellow und Professor an der Hoover Institution der Stanford University, wird mit dem Yidan-Prize für Bildungsforschung 2021 ausgezeichnet. Seine Arbeit konzentriert sich auf Bildungsergebnisse und die Bedeutung der Lehrqualität und hat sowohl die Forschung als auch die Politik international verändert. Seine Arbeit hat dazu beigetragen, das Ziel 4 der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung (Gewährleistung einer inklusiven und gerechten, qualitativ hochwertigen Bildung) mitzugestalten, indem er die Zielvorgaben für die Lernergebnisse neu formulierte, und er hat gezeigt, dass es die Wirtschaft ankurbelt, wie viel Schüler lernen - und nicht, wie viele Jahre sie in der Schule verbringen.

Mit den Mitteln des Yidan-Prize plant Professor Hanushek ein Forschungsstipendienprogramm in Afrika, das die analytischen Fähigkeiten zur Gestaltung der Bildung unterstützt.

Dr. Rukmini Banerji, Vorstandsvorsitzende der Pratham Education Foundation (https://www.pratham.org/) wird für ihre Arbeit zur Verbesserung von Lernergebnissen mit dem Yidan-Prize für Bildungsentwicklung 2021 ausgezeichnet. Der von Dr. Banerji und ihrem Team entwickelte jährliche Bericht über den Stand der Bildung (Annual Status of Education Report - ASER) deckte bei Kindern, die bereits mehrere Jahre die Schule besucht hatten, Defizite im Lesen, Schreiben und Rechnen auf. Um diese Lücken zu schließen, arbeitet ihr Team mit dem Programm "Teaching at the Right Level" (TaRL) mit Schulen und lokalen Gemeinschaften zusammen, um grundlegende Lese- und Rechenkenntnisse zu vermitteln und sicherzustellen, dass kein Kind zurückbleibt. Dieses systematische, replizierbare Modell erreicht jährlich Millionen von Kindern und hat sich weltweit verbreitet.

Mit der Unterstützung des Yidan-Prize plant Dr. Banerji, die Arbeit von Pratham mit Kleinkindern zu verstärken und auszuweiten, damit schon früh im Leben eines Kindes ein starkes Fundament gelegt werden kann. Sie ist davon überzeugt, dass dies einen wichtigen Beitrag zur Erreichung des Ziels leisten wird, "dass jedes Kind in der Schule ist und gut lernt".

Jeder Preisträger erhält 30 Mio. HK$ (ca. 3,9 Mio. USD), wovon die Hälfte in Form eines Projektfonds zur Verfügung gestellt wird, der es ermöglicht, eine Reihe innovativer und fortschrittlicher Bildungsprojekte auszuweiten und Millionen von Lernenden weltweit zu unterstützen. Gemeinsam tragen die Projekte der Preisträger dazu bei, die Welt durch Bildung zu verbessern.

Alle Preisträger (https://bit.ly/39u315L)werden Mitglied des Yidan Council of Luminaries (https://bit.ly/39sk602), um gemeinsam zu arbeiten und mit einer gemeinsamen Stimme zu sprechen - um die Bedeutung der Wiederherstellung und des Neudenkens von Bildung mit innovativen Ideen zu beleuchten.

Nominierungen für den Yidan-Prize 2022 können ab dem 19. Oktober abgeben werden

Nominierungen für den Yidan-Prize 2022 sind vom 19. Oktober 2021 bis März 2022 möglich.

Informationen zur Yidan Prize Foundation und den Yidan-Prize

Die Yidan Prize Foundation ist eine globale philanthropische Bildungsstiftung. Mit ihrem Preis und ihrem Netzwerk von Innovatoren unterstützt sie Ideen und Praktiken im Bildungsbereich, die das Leben und die Gesellschaft positiv verändern können.

Der Yidan-Prize ist eine Auszeichnung für integrative Bildung, mit der Einzelpersonen oder Teams gewürdigt werden, die einen wichtigen Beitrag zur Theorie und Praxis der Bildung geleistet haben.

https://yidanprize.org (https://bit.ly/39py7M7)

Logo -
https://mma.prnewswire.com/media/1636915/Yidan_Prize_Logo.jpg

Foto -
https://mma.prnewswire.com/media/1636917/2021_Yidan_Laureates.jpg

Foto -
https://mma.prnewswire.com/media/1636916/Yidan_Judging_Committee.jpg

Pressekontakt:

Bonnie Zeng
+852-6021-1962
bonnie.zeng@edelman.com

Sybil Kot
+852-2837-4771
sybil.kot@edelman.com

Original-Content von: Yidan Prize Foundation, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/158899/5031585