SynLOG-Tag: Herausforderungen und Lösungen für DIY-Lieferketten

Am 17. September findet der SynLOG-Tag in der Rohrmeisterei in Schwerte statt, um die Herausforderungen der Lieferketten im DIY-Sektor zu beleuchten. Hersteller, Lieferanten, Handel und Dienstleister stehen alle vor begrenzten Kapazitäten in ihren Lieferketten, und dieser Tag bietet eine Plattform, um mögliche Lösungen zu diskutieren.

Zu den Herausforderungen gehören der Mangel an Mitarbeitern im Lager und beim Transport, fehlende Fachkräfte für Logistik- und IT-Steuerung, Kapazitätsengpässe durch Streiks und Umwege in der Seefracht, sowie eine mangelhafte Infrastruktur im Straßentransport und Ladenetz. Verzögerte Fertigstellungen von Kapazitäten aufgrund neuer Regularien oder fehlender Materialien und stetig steigende Nebenkosten verschärfen die Situation weiter. Der SynLOG-Tag bietet die Gelegenheit, wertvolle Informationen und hilfreiche Kontakte zu knüpfen, um diese Herausforderungen zu meistern.

ManoMano wird über die passende Logistik für einen erfolgreichen Online-Marktplatz berichten, während Experten von Hornbach, Saint Gobain, Dachser und L.I.T. über notwendige Anpassungen zur Bewältigung der Transportengpässe im Güterverkehr diskutieren. Das Fraunhofer Institut und Dachser werden Einblicke darüber geben, wie KI und @ILO den Materialfluss in der Lieferkette verbessern können.

Eine Branchenexpertin des Personalberatungsunternehmens Staff & Jobs wird über die Rolle der Frauen in der Logistik referieren. Praxisnahe Einblicke zur Überwindung von Hürden in der aktuellen Baumarktlogistik bietet der Logistikverantwortliche von Hailo. Zudem stellen die Firmen Packsize, Motion Miners und Logistikbude digitale Lösungen zur Optimierung der Pick-Pack- und Versand-Prozesse vor.